Vorteile eines Bewerber-Screenings

Beim Pre-Employment-Screening werden Bewerber vor Beschäftigungsbeginn überprüft. Das Ziel besteht darin festzustellen, ob die betreffende Person ein Sicherheitsrisiko für den Arbeitgeber darstellt. Das Screening ist daher ein Instrument des aktiven Risikomanagements eines Unternehmens.

Zudem gibt es mehrere internationale Standards (z.B. ISO 37001 Anti-Bribery Management System, ‚Fit and Proper‘ Best-Practice-Empfehlungen der IOSCO oder Empfehlungen der FATF zur Geldwäscheprävention), die die Überprüfung von Bewerbern fordern oder empfehlen. Ein Screening ist daher aus Compliance-Gründen erforderlich.

Schließlich kommt das Management des Unternehmens mit einem Screening seiner Fürsorgepflicht (duty of care) nach, was eine Reduktion der Management-Haftung bewirkt.